Ablehnung unseres Antrags zur Schulsozialarbeit

Veröffentlicht am 01.07.2016 in Kommunalpolitik

Aus unserer Sicht ist es absolut unverständlich, dass die SVV in ihrer Sitzung am Donnerstag die Einstellung von Schulerziehern für die Grundschule in der Niederheide und die Waldgrundschule rigoros abgelehnt hat.

Im Haushalt 2017 sind bereits zwei Schulsozialarbeiter für die Grundschulen in Bergfelde und Borgdorf eingestellt. Es gab zu diesem Thema intensive Beratungen im Sozialausschuss der SVV und ein gemeinsames Konzept aller vier Grundschulen.

Auf dieser Basis hatte unsere Fraktion in der SVV beantragt, das Paket 'rund' zu machen und auch die anderen beiden Schulen mit Schulerziehern auszustatten. Holger Mittelstädt, stellvertretender SVV-Vorsitzender sagt dazu: "Ich bin enttäuscht, dass eine Investition in die Zukunft unserer Kindern keine Mehrheit findet, während gleichzeitig für den Ausbau des Herthamores mehrere 100.000 Euro ausgegeben werden sollen." Für ihn und uns ist die Diskussion um die Schulerzieher damit aber noch nicht beendet. Den Bedarf gibt es schließlich nicht nur in Bergfelde und Borgsdorf, sondern auch in Hohen Neuendorf.

Hier geht es zu unserem Antrag.

 
 

Sie wollen auch etwas bewegen?

Social Media

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

05.11.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsvereinssitzung

10.12.2021, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsvereinsweihnachtsfeier

Counter

Besucher:1767285
Heute:104
Online:1