Keine akute Infektionskrankheit im Landkreis Oberhavel

Veröffentlicht am 30.06.2014 in Gesundheit

Pressemitteilungs Landkreis Oberhavel

 

Am Sonntagnachmittag wurde im Landkreis Oberhavel ein Notarzt zu einer aus Berlin stammenden Person gerufen. Die Person wies Symptome auf, die auf eine Infektionskrankheit nach einem Auslandsaufenthalt hinwiesen.

 

Der Notarzt informierte die amtsärztliche Rufbereitschaft über seine Verdachtsdiagnose. Durch die Kooperation mit einem medizinischen Kompetenzzentrum in Berlin konnte die Person zur weiteren Behandlung dorthin verlegt werden. Die in der Zwischenzeit getroffenen vorsorglichen Schutzmaßnahmen konnten am frühen Abend aufgehoben werden. Es bestand zu keiner Zeit eine akute Gefährdung für die Bevölkerung.

 

„Bei Erkrankungen im Anschluss an Auslandsaufenthalte und Fernreisen ist gelegentlich der Verdacht auf eine Tropenkrankheit nicht auszuschließen. Umso wichtiger ist es, einen funktionierenden Notfallplan zu haben, um Vorkehrungen treffen zu können, die eine akute Gefährdung der Bevölkerung schnellstmöglich ausschließen. Die getroffenen Maßnahmen haben gezeigt, dass die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen im Landkreis Oberhavel funktionieren“, sagte Amtsarzt Christian Schulze.

 
 

Sie wollen auch etwas bewegen?

Social Media

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

23.09.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung

30.09.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung mit sachkundigen Einwohner*innen

01.10.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Public Viewing: Die Tour #UNSERESPD
Die SPD wählt eine neue Parteispitze: In 23 Regionalkonferenzen stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten vor. …

02.10.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstand

Counter

Besucher:1767283
Heute:47
Online:1