Unsere Kandidierenden

Inka Gossmann-Reetz

Stadtverordnete

Name:
Inka Gossmann-Reetz
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:
Internet:
Homepage

Miteinander füreinander

Das ist für mich die Kurzform von Politik. Gute Politik entsteht, wenn alle das Große Ganze im Auge behalten. Das bedeutet, dass jeder bereit sein sollte, sich die Meinung des anderen zumindest anzuhören und in seine Überlegungen mit einfließen zu lassen. Daher ist es mir ein großes Anliegen hier vor Ort für Sie erreichbar zu sein.

Seit fünf Jahren bin ich Mitglied des Brandenburger Landtages. Mein Arbeitsschwerpunkt ist die Innere Sicherheit.
Ich bin stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion und gehöre dem Innenausschuss, dem NSU Untersuchungsausschuss und der Parlamentarischen Kontrollkommission des Landtages an.

Ich lebe in Hohen Neuendorf, habe drei erwachsene Kinder und war, bevor ich in den Brandenburger Landtag gewählt wurde, als Pflegedienstleiterin und Qualitätsbeauftragte im Gesundheitswesen tätig. Ich habe die Menschen in unserem Wahlkreis dadurch sehr gut und sehr nah kennenlernen dürfen. Freude, Sorgen und viele Lebensgeschichten haben dabei meinen Blick für den Einzelnen und die Gesamtheit der hier lebenden Menschen geschult und geschärft.

Mich für meine Umwelt einzusetzen und sie mitzugestalten war für mich schon immer selbstverständlich und bereitet mir noch immer große Freude. Dafür setze ich mich auch in meiner Freizeit ehrenamtlich ein. Ich  möchte auch weiterhin unsere Stadt, für uns und mit Ihnen gemeinsam als Stadtverordnete gestalten. Meine Schwerpunkte sind Finanzen, demokratische Beteiligung und Sicherheit.

Ich bitte Sie am 26. Mai um Ihre drei Stimmen.

 

 

Josef Andrle

Stadtverordneter, Fraktionsvorsitzender

Name:
Josef Andrle
Ort:
Bergfelde
E-Mail:

Kurz und bündig:
Josef Andrle, 54 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, wohnhaft in Bergfelde, Physiker, Referent im Bundeskanzleramt

Mit Leidenschaft bin ich seit 16 Jahren Stadtverordneter, davon viele Jahre Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses und SPD-Fraktionsvorsitzender. Gerne möchte ich meine Arbeit in der SVV fortsetzen, deshalb kandidiere auf der SPD-Liste Platz 2.

Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass bezahlbarer Wohnraum in Hohen Neuendorf wirklich Realität wird.
Stadtentwicklung heißt für mich, dass Hohen Neuendorf weiter für Familien attraktiv bleiben muss.
Hierbei denke ich bewusst an alle Generationen. Deshalb ist bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum für mich so wichtig. Denn nur so können alle Hohen Neuendorferinnen und Hohen Neuendorfer in allen Lebensabschnitten in unserer Stadt wohnen bleiben und auch unsere Kinder in Hohen Neuendorf ein bezahlbares Zuhause finden.

Denn: Gute Politik sichert die Lebensqualität für alle und nicht für Einzelne!

Josef Andrle
Zuhören. Verstehen. Handeln.

 

 

Sabine Fussan

Sachkundige Einwohnerin in der SVV

Name:
Sabine Fussan
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

Kommunalpolitik fängt vor der Haustür an – dieser Satz prägt mein kommunalpolitisches Engagement, genau deshalb finde ich Kommunalpolitik so spannend. Dort, wo ich mich zu Hause fühle, engagiere ich mich. Das war schon immer so: Als junge Frau in meiner Kirchengemeinde und in der Kolpingjugend, seit 1995 zunächst in der SPD Berlin-Steglitz, dann in der SPD Berlin-Pankow. Seit Ende 2015 wohne ich nun in Hohen Neuendorf und mache in der örtlichen SPD mit. Ich bin sachkundige Einwohnerin im Finanzausschuss und engagiere mich seit diesem Jahr auch im Kulturkreis.

In der Kommunalpolitik geht es nicht um Kleinklein. Kommunalpolitik ist ganz groß, weil sie unser direktes Lebensumfeld betrifft. Ich möchte:

  • Neubürgerinnen und Neubürgern das Ankommen bei uns erleichtern und für das Zusammenwachsen von alteingessenen und hinzugezogenen Familien arbeiten.
  • den städtebaulichen Charakter Hohen Neuendorfs erhalten und unsere Stadt langfristig behutsam entwickeln. Dazu gehört für mich auch das Nachdenken über ein Verkehrskonzept, das nicht automatisch dem (Pendler-) Autoverkehr Vorrang einräumt.
  • mit dafür sorgen, dass unsere Infrastruktur bedarfsorientiert wächst. Dabei geht es nicht nur um Quantität, sondern auch um Qualität von Schulen, Kitas, sozialen Einrichtungen und Beratungsangeboten.

Mir sind eine starke Zivilgesellschaft und ein friedliches respektvolles Miteinander in unserer Stadt wichtig.

Ich bin 56 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Berlin (Reinickendorf, Spandau), bin verheiratet und habe einen erwachsenen Stiefsohn. Hohen Neuendorf habe ich Anfang der 1990er Jahre als junge Journalistin kennengelernt. Heute bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einer SPD-Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus angestellt und außerdem freiberuflich im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Organisationsberatung tätig.

https://www.facebook.com/sb.fussan

https://twitter.com/sbfussan

https://www.instagram.com/rotschuh_tour/

 

Stephan Hohl

Stadtverordneter, stellv. Fraktionsvorsitzender

Name:
Stephan Hohl
Ort:
Borgsdorf
E-Mail:
 

Barbara Schoenmakers-Herrmann

Name:
Barbara Schoenmakers-Herrmann
Ort:
Borgsdorf
E-Mail:
Internet:
Homepage

Liebe Wählerinnen und Wähler aus Hohen Neuendorf,
gerne kandidiere ich für die SPD als Stadtverordnete für unser Stadtparlament. Seit 20 Jahren lebe ich mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen in Borgsdorf und führe seit 2012 meine logopädische Praxis in diesem Ortsteil. In meiner Freizeit lese ich viel und liebe es, unsere schöne Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden.
Im Rahmen meiner Berufstätigkeit erlebe ich immer wieder Kinder und Jugendliche aber auch Erwachsene, die durch besondere Probleme in ihrem Alltag eingeschränkt sind und besonders unter bürokratischen Hemmnissen leiden. Selber habe ich gemeinsam mit meinem Mann zwei hör-/sehbehinderte Kinder großgezogen. Diese Erfahrungen motivieren meine politische Arbeit, da ich hoffe, durch mein Engagement in der SPD benachteiligten Menschen die aktive Teilhabe am kommunalen Leben zu erleichtern. Seit ca. einem Jahr bin ich aktiv in unserem Ortsverein und entwickle gemeinsam mit anderen in einer Arbeitsgruppe neue Ideen für die politische Arbeit.

 

Uwe Tittelbach

Stadtverordneter

Name:
Uwe Tittelbach
Ort:
Borgsdorf
E-Mail:

Seit 2003 lebe ich mit meiner Familie wieder in Borgsdorf, bin 47 Jahre alt und hier aufgewachsen. Ich bin Diplom-Ingenieur und arbeite bei Siemens als Prozess-Manager für internationale Eisenbahn-Bauprojekte. Ich genieße das tolle Wohnumfeld in unserer Stadt, die gute Infrastruktur und die Nähe zu Berlin.

Seit drei Jahren bin ich Stadtverordneter und möchte unsere Stadt auch in der nächsten SVV weiter mitgestalten. Dabei geht es mir vor allem um die Verbesserung  beim öffentlichen Nahverkehr  und die Schaffung von  bezahlbarem, kommunalem Wohnraum.

Hohen Neuendorf, Bergfelde und Borgsdorf haben jeweils einen S-Bahnhof. Damit ist unsere Stadt in einer sehr komfortablen Situation. Durch verkehrsberuhigte Straßen, sichere Überwege an Hauptstraßen und Fahrrad-Parkäuser möchten wir den Verkehr in der Stadt sicherer machen und die Anbindung aller Stadtteile an den Schienenverkehr verbessern.

Wohnungsbau ist ein zweites wichtiges Thema in unserer Stadt. Die Schaffung von kommunalen Wohnungen halte ich für notwendig um langfristig bezahlbaren Wohnraum in unserer Stadt zu sichern. Diese Aufgabe sollte die Stadt jedoch nicht alleine, sondern mit einem starken und erfahrenen kommunalen Partner angehen. Ich halte eine perspektivische Zusammenarbeit mit dem Landkreis weiterhin für sinnvoll.

Diese beiden Themen werden die Entwicklung in Hohen Neuendorf in den nächsten Jahren prägen. Sie müssen aktiv aber behutsam gestaltet werden, damit Hohen Neuendorf lebenswert bleibt. Es macht keinen Sinn, diese Aufgaben zu ignorieren. Ich möchte mich ihnen stellen und kandidiere wieder für die SVV.

 

Yvonne Weskamp

Name:
Yvonne Weskamp
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

Ich bin 48 Jahre jung, Mutter von zwei Kindern und seit fünf Jahren Mitglied in der SPD.
Von Beruf bin ich Diplomkauffrau, engagiere mich als stellvertretende Elternvertreterin und bin als ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht tätig.
In der knapp bemessenen Freizeit bin ich sportlich aktiv.
Ich lebe die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, stehe für ein gleichberechtigtes, soziales Miteinander und möchte mich kommunalpolitisch  im Sozialausschuß engagieren.
Dabei blicke ich über den Tellerrand hinaus – Gute Politik vernetzt sich und bringt damit zukunftsorientiert und flexibel auch im digitalen Zeitalter die Lebensqualität aller Einwohnerinnen und Einwohner Hohen Neuendorfs voran.

 

Holger Mittelstädt

Stadtverordneter, stellv. Vorsitzender der SVV

Name:
Holger Mittelstädt
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

Seit 20 Jahren lebe ich mit meiner Familie  in Hohen Neuendorf. Hier bin ich seit mehr als zehn Jahren Schulleiter der Waldgrundschule im Zentrum unserer Stadt. Meine Arbeit bedeutet mir sehr viel und ich bin dankbar für mein tolles Lehrerteam und die vielen Kinder, mit denen das Schulleben echt Spaß macht. Seit fünf Jahren sitze ich im Parlament unserer lebenswerten, wachsenden Stadt.
Gerne möchte ich auch in den kommenden fünf Jahren Hohen Neuendorf aktiv als Kommunalpolitiker mit gestalten. Dabei liegen mir die Themen Bildung, soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz sowie bezahlbarer Wohnungsbau besonders am Herzen. Ich kann gut zuhören, mag lieber Taten als große Worte und finde es richtig und mutig, neue Wege zu gehen.
Ich bin seit 25 Jahren verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Als Christ engagiere ich mich in einer evangelischen Kirchengemeinde, musiziere sehr gerne und bin leidenschaftlicher Imker.

 

 

 

Romy Segler

Name:
Romy Segler
Ort:
Borgsdorf
E-Mail:

Ich wohne seit 14 Jahren in Borgsdorf, bin verheiratet und habe 3 Kinder. Ich bin gelernte Physiotherapeutin, Medizinpädagogin und unterrichte jetzt als Studienrätin an einem Oberstufenzentrum in Bernau. Seit vielen Jahren engagiere ich mich in der Grundschule Borgsdorf als Elternvertreterin und in der evangelischen Gemeinde Borgsdorf-Pinnow. In der SPD möchte ich mich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf  und für eine faire Verteilung von Belastung innerhalb der Bevölkerung einsetzen. Ganz konkret möchte ich meine Erfahrungen aus der alltäglichen Bildungsarbeit im Sozialausschuss der Stadt einbringen. Ebenso liegt mir viel daran, die zukünftige Entwicklung des Schulstandortes  Hohen Neuendorf zu begleiten.

 

Matthias Schulz

Sachkundiger Einwohner in der SVV

Name:
Matthias Schulz
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

Motivation für die Kandidatur
Mut und Wille zur Korrektur bzw. Veränderung, Übernahme von Verantwortung ggü kommenden Generationen in Sachen Umwelt- und Naturschutz sowie nachhaltiger Umgang mit Ressourcen

Familiärer Hintergrund
verheiratet, 2 erwachsene und 2 schulpflichtige Kinder

Beruf/Tätigkeit
Vertriebsmitarbeiter bei einem namenhaften internationalen Spirituosenkonzern

Hobbies/Freizeitaktivitäten
leidenschaftlicher Imker, Leitung einer Schulimkergruppe an der Waldgrundschule, Berge und Meer

Politisches Engagement
Sachkundiger Einwohner im Ausschuss Bau, Ordnung und Sicherheit.

Sie erreichen mich bei unseren Stammtischen.

 

Marina von Muldau

Sachkundige Einwohnerin in der SVV

Name:
Marina von Muldau
Ort:
Stolpe
E-Mail:

Ich bin 76 Jahre jung, bin verwitwet, habe einen Sohn und ein Enkelkind und wohne jetzt seit 19 Jahren in Hohen Neuendorf. Vor 48 Jahren bin ich in die SPD eingetreten. Das war in der Zeit, als Willy Brandt Kanzler wurde und die SPD erstmalig an die Regierung führte. Es war eine unglaubliche Aufbruchsstimmung damals, aus dem konservativen Muff der fünfziger Jahre hin zu Freiheit, Zusammenhalt, sozialem Fortschritt und einer solidarischen Gesellschaft. Zu mehr Selbstbewusstsein dem Westen gegenüber und zur friedlichen Annäherung mit dem Osten.

Meine ehrenamtliche Parteiarbeit begann Ende der 80ziger Jahre in meinem damaligen Ortsverein bei Bonn als Mitglied des Vorstands. Seit zehn Jahren arbeite ich im Vorstand des Ortsvereins Hohen Neuendorf mit, jetzt schon seit vielen Jahren als Stellvertretende Vorsitzende. Außerdem bin ich Stellvertretende Vorsitzende der SPD Oberhavel. Ich lebe sehr sehr gern in HN und empfinde die Stadt als außerordentlich lebens- und liebenswert mit seiner guten Luft, dem vielen Grün, ihrem angenehmen nicht hektischen Charakter und dem guten Miteinander.

Damit dies alles erhalten wird trete ich als Kandidatin zur Kommunalwahl an, um daran mitzuwirken, Dinge, die doch noch nicht so optimal sind, zu verbessern. Dafür arbeite ich auch schon seit Jahren auch als Sachkundige Einwohnerin im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss der Stadtverordnetenversammlung mit. Und ich möchte, dass auch ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Stadt eine Stimme in der SVV haben.

Und was mache ich in meiner Freizeit? Ich lese viel, gehe viel spazieren, treibe immer noch ein bisschen Sport und genieße das Zusammensein mit meiner Familie. Aber am allerschönsten ist die Zeit, in der ich mit meinem kleinen Enkel spiele – und mich freue, dass er in einer so schönen Umgebung aufwächst!

 

Dieter Morisse

Sachkundiger Einwohner in der SVV

Name:
Dieter Morisse
Ort:
Bergfelde
E-Mail:

Seit 25 Jahren lebe ich mit meiner Familie  in Hohen Neuendorf, Ortsteil Bergfelde. Ich bin seit 1998 in mehreren Ehrenämtern in Hohen Neuendorf tätig: Stadtverordneter, sachkundiger Einwohner, Mitglied im Kulturkreis Hohen Neuendorf, Lesepate in den Schulbibliotheken Borgsdorf und Bergfelde. Gerne möchte ich auch in den kommenden fünf Jahren Hohen Neuendorf aktiv als Kommunalpolitiker mit gestalten. Dabei liegen mir insbesondere die Themen Kultur, Bildung, Umweltschutz sowie bezahlbarer Wohnungsbau besonders am Herzen. In den letzten Jahren habe ich mich im Finanzausschuss für eine solide Finanzpolitik der Stadt eingesetzt.

 

Jutta Lindner

Sachkundige Einwohnerin in der SVV

Wer bin ich – was will ich?

Ich bin 73 Jahre alt, verheiratet und habe drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder im Alter von 2 bis 20 Jahren. Seit 73 Jahren bin ich Bergfelderin bzw. Hohen Neuendorferin und lebe hier immer noch sehr gerne. Bis 2017 war ich als Ärztin für Arbeitsmedizin mit einer vierjährigen Unterbrechung im Landkreis Oberhavel tätig. Eine Fachhochschulausbildung habe ich während meiner vierjährigen Tätigkeit als Gesundheitsdezernentin der Kreisverwaltung Oberhavel absolviert. In der Freizeit musiziere / blase ich seit 58 Jahren Trompete in unserem Posaunenchor und bin noch regelmäßig sportlich tätig.

Seit 30 Jahren engagiere ich mich in Hohen Neuendorf für die SPD. Mehrmals wurde ich in die Stadtverordnetenversammlung und in den Kreistag gewählt. Ich war in Hohen Neuendorf bisher Mitglied des Sozialausschusses, des Bauausschusses und im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss. Mir lagen besonders soziale Themen am Herzen, wie die bedarfsgerechte Kita- und Hortplatzbereitstellung, die Entwicklung eines vielfältigen Schulangebotes und der Neubau bzw. die Erweiterung von Kitas und Schulen mit Sporthallen und Sportplätzen, um optimale Bildungsvoraussetzungen für unsere Kinder und Möglichkeiten der sportlichen Freizeitbetätigung für Interessierte zu schaffen. Damit hat sich Hohen Neuendorf zu einem attraktiven Wohnort, auch für viele junge Familien mit Kindern, entwickeln können.

Meine über die Jahre gesammelten Erfahrungen würde ich auch weiterhin in das Stadtparlament einbringen. In der kommenden Wahlperiode möchte ich mich besonders für die Weiterentwicklung des Kulturangebotes und die Gestaltung von Begegnungsflächen im öffentlichen Raum einsetzen. Darunter verstehe ich den zügigen Ausbau des Kulturbahnhofs, die Erhöhung des Aufenthaltswertes unserer Grünanlagen und Plätze sowie eine Diskussion über die Entwicklung eines Konzeptes für einen Stadtpark am Wasserturm. Auch die Einrichtung einer offiziellen Badestelle an der Havel, sowie die Anlage von Gesundheitsparcours auf vorhandenen Spielplätzen oder auch um die Rotpfuhle herum werden von mir thematisiert, gerne mit Ihnen diskutiert und zur Prüfung vorgeschlagen werden. Hohen Neuendorf soll sich weiter zu einer lebens- und liebenswerten Stadt für Jedermann entwickeln, damit auch Sie hier gerne leben und sich heimisch fühlen; das ist mir wichtig!

Ferner kandidiere ich auch wieder für den Kreistag Oberhavel. Ich gehöre derzeit dem Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Rettungsdienst und Katastrophenschutz sowie dem Unterausschuss Demografischer Wandel an.
Auch hier möchte ich gerne mein Fachwissen und meine vielfältigen Erfahrungen zur kontinuierlichen bedarfsgerechten und qualifizierten Weiterentwicklung in der Sicherstellung der Gesundheits- und Sozialfürsorge einbringen. Spezielle Maßnahmen, die sich aus dem demografischen Wandel in allen Lebensbereichen ergeben, brauchen großes Verständnis und Engagement, damit auch in Zukunft möglichst viel für die älter werdenden Menschen in Puncto selbstbestimmtes Leben in Oberhavel erreicht wird.

Als streitbare Seniorin will ich mich gerne auch für Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihre weitestgehende Selbständigkeit in diesem Politikbereich einsetzen.

 

Marco Beerbaum

Mitglied der Feuerwehr

Name:
Marco Beerbaum
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:
 

Stephanie Riedel

Name:
Stefanie Riedel
Ort:
Bergfelde
E-Mail:

Mein Name ist Stefanie Riedel, ich bin 47 Jahre alt und wohne mit meiner Familie seit 16 Jahren in Bergfelde.
Da meine Schwiegermutter eine gebürtige Bergfelderin war, sind wir unserem Ort schon lange sehr verbunden.
Ich bin seit einigen Jahren Mitglied der der SPD und die Kassiererin im Ortsverein. Ich arbeite beruflich bei der Berliner Sparkasse und bin Mitglied bei Verdi und der Evangelischen Kirche.
Neben meiner ehrenamtlichen Arbeit in der SPD kümmert sich unsere Familie noch bei Bedarf um zwei Flüchtlingsfamilien.
Durch Familienangehörige und Freunde im Ausland und ausländische Freunde hier, ist Multikulti für uns kein Fremdwort sondern gelebte Realität.
Wir leben und lieben es!

Sie finden mich oft am Freitag Nachmittag am S Bahnhof Hohen Neuendorf. Ich stehe dort regelmäßig mit anderen Mitgliedern und nehme Ihre Wünsche und Anregungen entgegen.
Viele Menschen haben den Wunsch nach einer besseren Verkehrsanbindung der einzelnen Ortsteile.
Als Abgeordnete möchte ich mich unbedingt dafür einsetzen, eine Verbesserung zu erreichen.

 

Andre Klauß

Name:
Andre Klauß
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

Eine Demokratie braucht ihre Bürger und lebt von deren Teilnahme an Entscheidungsprozessen. Dies gilt auf allen politischen Ebenen – im Alltag aber ist die kommunale Ebene am ehesten greif- und erlebbar. Hier stellen sich oft ganz konkrete Fragen und Probleme, für die es Lösungen zu finden gilt. Die Partner in diesem Prozess sind unsere Verwaltung auf der einen Seite und die in die Stadtverordnetenversammlung gewählten Bürger der Gemeinde auf der anderen.

An Entscheidungen, welche die Zukunft unserer Stadt bestimmen werden, mit zu wirken, ist meine Motivation, mich als Kandidat der SPD für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung von Hohen Neuendorf aufstellen zu lassen.

Kurz zu meiner Person:
Ich bin 1982 in Königs Wusterhausen geboren, nach der Schule absolvierte ich meinen Zivildienst beim DRK und ging danach für mein Studium und meine Pilotenausbildung nach Bremen und zeitweise ins Ausland. Seit knapp 12 Jahren arbeite ich als Pilot. Im Jahr 2014 zogen mein Mann und ich aus Berlin nach Hohen Neuendorf und wir genießen es sehr, unseren Lebensmittelpunkt in dieser lebenswerten Stadt gefunden zu haben.
Neben meinem Interesse an Politik und Technik ganz allgemein, treibe ich in meiner Freizeit gern Sport und verbringe Zeit mit meiner Familie und Freunden.

 

Petra Sander

Name:
Petra Sander
Ort:
Borgsdorf
E-Mail:

Ich bin 52 Jahre alt , evangelische Christin  und  im Herzen immer Sozialdemokratin gewesen. Seit 2018 nun auch mit einem Parteibuch.
In einer Demokratie leben zu dürfen ist nicht selbstverständlich. Es ist ein hohes Gut, welches geschützt werden will.  Das ist mir wichtig. Nicht zuletzt für unsere Kinder.
Freie und geheime Wahlen, freie Meinungsäußerung und Demonstrationsrecht- undenkbar für mich, wenn wir diese Freiheiten verlören!

 

Thomas Wackermann

Sachkundiger Einwohner in der SVV

Name:
Thomas Wackermann
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

61 Jahre bin ich alt und seit 1979 in der SPD.
In der SPD bin ich, weil ich dazu beitragen will, dass der Staat Gerechtigkeit organisiert und in der Gesellschaft Solidarität von Menschen in Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und Verbänden gelebt wird.

Der Staat kann dieses Miteinander nicht organisieren.
Der Staat muss Freiheit gewährleisten und Sicherheit nach Außen und innen garantieren.
Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist Auftrag aller.
Dazu will ich durch mein kommunalpolitisches Engagement beitragen.
Seit 10 Jahren bin ich sachkundiger Einwohner im Sozialausschuß.
Mein inhaltlicher Schwerpunkt sind Tagespflege, Kitas und die Kinder-und Jugendfreizeiteinrichtungen.

Neben der SPD bin ich Mitglied in der IG Metall, bei Greenpeace und Amnesty International sowie in der Katholischen Kirche. Von Beruf bin ich Sozialarbeiter. Über thomas.wackermann@web.de stehe ich für Fragen zur Verfügung.

 

Justin Fontaine


Name:
Justin Fontaine

Ort:
Borgsdorf
E-Mail:

 

Dr. Hans Joachim Christe-Zeyse

Name:
Hans Joachim Christe-Zeyse
Ort:
Hohen Neuendorf
E-Mail:

Ich bin 61 Jahre alt, habe Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Zeitgeschichte studiert, war jahrelang Mitarbeiter von Abgeordneten (Bundestag, Landtag von Baden-Württemberg, Senat und Repräsentantenhaus in Washington) und Persönlicher Referent des Innenministers von Baden-Württemberg. Ich beschäftige mich seit 20 Jahren in der Aus- und Weiterbildung von Polizeibeamtinnen und -beamten mit Fächern wie Personalführung, Organisations- und Betriebswirtschaftslehre. Ein besonderer Forschungsschwerpunkt sind dabei für mich gesellschaftliche Veränderungsprozesse. Seit 2008 bin ich Vizepräsident der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg. Ich lebe seit 2009 in Hohen Neuendorf, bin verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Töchtern.
Ich bin 1983 in die SPD eingetreten, weil ich mich sowohl mit Persönlichkeiten wie Willy Brandt und Helmut Schmidt als auch mit den sozialdemokratischen Grundwerten identifizieren konnte. Das hat sich bis heute nicht geändert.

Sozialdemokrat zu sein bedeutet für mich, einzutreten für eine gerechte, soziale und ökologische Politik, die dabei aber immer berücksichtigt, dass manche Veränderungsprozesse ihre Zeit brauchen und man die Menschen dabei mitnehmen muss. Fünf Grundwerte sind mir dabei besonders wichtig: Fairness, Respekt, Pragmatismus, Verantwortungsgefühl und Augenmaß.

 

 

Kommunalwahl 2019

Social Media

Sie wollen auch etwas bewegen?

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

24.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Offener Stammtisch der Ortsvereine Birkenwerder und Hohen Neuendorf
Lernen Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung und zum Kreistag kenn …

29.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstand

06.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung mit sachkundigen Einwohnern Hohen Neuendorf

13.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsvereinsversammlung

Counter

Besucher:1767283
Heute:33
Online:1