SPD Hohen Neuendorf

Für alle. Für morgen. Jetzt.

Gemeinsame rot-grüne Fraktion

Veröffentlicht am 04.07.2024 in Ratsfraktion
2024 rot-grüne Fraktion ohne Josef Andrle
vorne v.l.n.r.: Franziska Reichel, Sabine Fussan, Judith Paeper, Jutta Lindner hinten: Thomas von Gizycki, Uwe Tittelbach, Oliver Jirka, Katrin Lütgenau Es fehlt noch Josef Andrle

In der neuen Wahlperiode gehen SPD und Bündnis 90/Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung Hohen Neuendorf neue Wege: Die gewählten Stadtverordneten beider Parteien haben sich zu einer gemeinsamen Fraktion zusammengeschlossen, die mit insgesamt neun Sitzen stärkste Kraft in der SVV sein wird. Die neue rot-grüne Fraktion wird von einem gleichberechtigten Quartett geführt. Vorsitzende sind Sabine Fussan (SPD) und Franziska Reichel (B90/ Die Grünen), die stellvertretenden Vorsitzenden sind Oliver Jirka (B90/ Die Grünen) und Uwe Tittelbach (SPD). 

"Wir haben viele gemeinsame Ziele, wie bezahlbares Wohnen, Bürgerbeteiligung, Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden und den Schutz von Klima und Natur. Zusammen können wir diese Ziele besser erreichen," erklärt Sabine Fussan. "Unsere ersten Treffen waren sehr produktiv und harmonisch. Deshalb war es nur logisch, dass wir eine gemeinsame Fraktion bilden." 

"Diese Fraktion ist unsere Chance, frischen Wind in die Stadtpolitik zu bringen. Gemeinsam können wir wirklich etwas bewegen und Hohen Neuendorf noch lebenswerter machen. Ich freue mich riesig auf die Zusammenarbeit und die vielen wichtigen Projekte, u.a. für Kultur, Wirtschaft und die jungen Menschen im Ort," fügt Franziska Reichel hinzu.

Für Ihre Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung: Kontakt

 

Weitere Infos:

Termine

Alle Termine öffnen.

18.07.2024 - 31.08.2024
Sommerferien in Brandenburg
Wir wünschen allen einen schönen Sommer!

24.07.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
SPD Stammtisch

05.08.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung mit sachkundigen Einwohnern

Unterstützer gesucht

Kommunalpolitik ist eine Sache des Ehrenamts. Das tun wir von Herzen für das Wohl unserer vier Ortsteile. Wir freuen uns dabei über Unterstützung – sowohl über Dich in Person als auch durch Deine Spende - denn auch die ehrenamtliche politische Arbeit kostet Geld.


Folgt uns auch auf Facebook und Instagram: