Keine rechte Hetze in Oberhavel – Kein Naziaufmarsch in Oranienburg

Veröffentlicht am 17.12.2014 in Unterbezirk

Inka Gossmann-Reetz, MdL

 

Anlässlich des für heute als „Abendspaziergang für eine gerechte Asylpolitik“ getarnten Aufmarschs von Neonazis und Rechtspopulisten in Oranienburg, erklärt die SPD-Abgeordnete Inka Gossmann-Reetz:

„Ich rufe die Bürgerinnen und Bürger Oberhavels auf, sich an den Protesten gegen den „Abendspaziergang“ zu beteiligen. Rechtspopulisten und Neonazis bilden nicht die Mehrheit in unserem Landkreis. Wir dürfen ihnen auch nicht unsere Straßen überlassen. Oberhavel ist ein bunter Landkreis. Menschen aus vielen unterschiedlichen Kulturen und Ländern leben hier gemeinsam.“

Weiter ergänzt die Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag Brandung für die Bekämpfung von Rechtsextremismus: „Kein Mensch verlässt seine Heimat ohne Grund. Die Menschen, die hier nach Oberhavel kommen, haben Schreckliches erlebt. Ihnen gebührt unser Schutz und unsere Solidarität. Ich freue mich über die vielen Hilfsangebote aus der Bevölkerung für die Flüchtlinge, die hier in Oranienburg untergebracht sind. Das zeigt, dass sich die Menschen hier in Oberhavel nicht von rechten Parolen einwickeln lassen. Das Recht auf Asyl ist ein Menschenrecht. Das gilt auch hier in Oranienburg.“

Treffpunkt für die Demonstration „Gemeinsam gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“ ist 18:00 Uhr am S-Bahnhof der Stadt Oranienburg.

 
 

Sie wollen auch etwas bewegen?

Social Media

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

03.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstand

10.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung mit sachkundigen Einwohner*innen

17.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsvereinsversammlung

24.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung

Counter

Besucher:1767283
Heute:16
Online:1