Höhere Kontrolldichte bei Verbraucherschutz gefordert

Veröffentlicht am 25.06.2008 in Landespolitik

Potsdam
Brandenburg gehört weiterhin zu den führenden Ländern im Verbraucherschutz, so das Ergebnis des heute in Potsdam vorgestellten Verbraucherschutzindex. Kerstin Kircheis, verbraucherpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: "Verbraucherschutz wird in Brandenburg groß geschrieben. Landesregierung und Verbraucherschutzzentrale machen eine sehr gute Arbeit“.

Sie fordert jedoch, dass die Lebensmittelüberwachung verstärkt wird. Die Kontrolldichte ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Hintergrund: Die Kontrolleure müssen inzwischen mehr Betriebe überwachen.

Diese geringere Kontrolldichte führte zu einem Rückgang der Stellung des Brandenburger Verbraucherschutzes im Bundesvergleich von Platz 1 im Jahr 2006 auf Rang 4 in diesem Jahr. Im Jahr 2004 wurde nur Platz 10 erreicht. Der Vergleich wird alle 2 Jahre durchgeführt.

Kircheis: "Verbraucherschutz kann nur funktionieren, wenn die Behörden ihren Überwachungsaufgaben durch ausreichende Ausstattung nachkommen können. Wir werden mit der Landesregierung beraten, wie das wieder verbessert werden kann“.

Als wichtigen Schritt für weiter verbesserten Verbraucherschutz erachtet sie eine klarere Kennzeichnung von Produkten. Kerstin Kircheis: "Die Verbraucher müssen auf den Verpackungen schnell erkennen können, ob ein Produkt beispielsweise einen sehr hohen Zucker- oder Fettanteil hat. Solche Informationen sollten nicht im Kleingedruckten versteckt werden, sondern über Farbsymbole für Kinder ebenso wie für ältere Menschen sofort erkennbar sein.“

Die Verbraucherzentrale Brandenburg solle "auch weiterhin institutionell gefördert werden“. Jährlich erhält sie vom Land 1,2 Mio. Euro. Kircheis: "Ohne ihre Arbeit wäre flächendeckender Verbraucherschutz in Brandenburg nicht möglich.“

 
 

Sie wollen auch etwas bewegen?

Social Media

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

07.12.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung mit sachkundigen Einwohner*innen

14.12.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung

Counter

Besucher:1767284
Heute:47
Online:2