01.03.2021 in Veranstaltungen

Kinder, Karriere, Küsse… und Katastrophen

 

Wir laden herzlich zur Veranstaltung zur 31. Brandenburgischen Frauenwoche ein: Die Superheldin managt Job, Familie, Eltern, Haushalt, Partnerschaft – und dann auch noch Corona. Wo bleibt da Zeit und Raum für sie selbst? Am Donnerstag, dem 11. März 2021, ist von 19.30 bis 21.30 Uhr AustauschZeit für Superheldinnen. Arbeit, Aufgaben und Anerkennung sind ungleich verteilt – das führt uns die Pandemie verstärkt vor Augen: Unser durchschnittlich höherer Einsatz wird mit durchschnittlich weniger Einkommen belohnt. Soll das so bleiben? Dabei werden Frauen mit Krisen viel besser fertig…

Was ist Ihre Idee? Was ist Deine Idee?

Von konkreten Kleinigkeiten bis hin zu Gesetzen – was sollte Politik für Frauen jetzt tun? Es darf gefordert und diskutiert werden. Gemeinsam wollen wir Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl erarbeiten, die allen Kandidierenden vorgelegt werden. Gleiche Bezahlung bei gleicher Leistung! Kein Karriereknick durch Kinder! Und ein Recht auf Lebensspuren!

Mit von der Partie: Manuela Dörnenburg (Landesgleichstellungsbeauftragte – Birkenwerder), Martina Rellin (Buch-Mentorin und Bestseller-Autorin/„Klar bin ich eine Ost-Frau!” u.a. – Bergfelde/www.martinarellin.de), Frauen aus ganz Oberhavel samt ihren Wünschen und Anregungen und Ariane Fäscher, Bewerberin um das Bundestagsmandat für die SPD.

Interaktion & Moderation: Marei John-Ohnesorg und Mareen Curran.

Anmeldung nötig!

Die Veranstaltung findet online als Zoom-Konferenz statt und ist auch für Technik-Laiinnen gut zugänglich. Voraussetzung ist ein Computer/Laptop/Tablet/Smartphone mindestens mit Mikrofon, am besten auch mit Kamera. Für die Zugangsdaten bitte per Mail anmelden, und zwar hier: ariane.faescher.spd@gmail.com

Veranstaltung der SPD in Hohen Neuendorf und Oranienburg und der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Oberhavel im Rahmen der 31. Brandenburgischen Frauenwoche: Komplettprogramm

 

25.02.2021 in Ratsfraktion

Sprechstunden des Pflegestützpunktes einrichten

 

In einer älter werdenden Gesellschaft sind immer mehr Menschen auf Pflege angewiesen. Die Fraktion SPD/Partei Mensch Umwelt Tierschutz bringt jetzt einen Antrag in die Stadtverordnetenversammlung Hohen Neuendorf ein, um Pflegebedürftigen und ihren Familien eine wohnortnahe Beratung anbieten zu können.

„Menschen mit Handicap und ihre Angehörigen brauchen unsere besondere Fürsorge. Deshalb setzen wir uns für die Durchführung von Sprechstunden des Pflegestützpunktes in Hohen Neuendorf ein“, erläutert die SPD-Stadtverordnete Jutta Lindner, die auch im Kreistag Oberhavel sitzt. „Mit dem Haushalt 2021 hat der Kreistag den Ausbau des Pflegestützpunktes Oberhavel beschlossen. Dieser hat seinen Sitz in Oranienburg und bietet bisher Außensprechstunden in Hennigsdorf, Mühlenbecker Land und Zehdenick sowie Hausbesuche an. Dieses Angebot wollen wir auch nach Hohen Neuendorf holen. Das verkürzt die Wege für Ratsuchende und hilft Angehörigen bei der Pflege ihrer Lieben.“

23.02.2021 in Ratsfraktion

Coronahilfe für ortsansässige Unternehmen kommt

 

„Was lange währt, wird endlich gut. Noch im Herbst schien es sehr unwahrscheinlich, dass unsere Stadt ortsansässigen Unternehmerinnen und Unternehmer in der Corona-Krise hilft. Auch Dank unserer Initiative hat die Verwaltung die rechtlichen Möglichkeiten geprüft und signalisiert, dass eine Unterstützung grundsätzlich möglich ist. Das erfreuliche Ergebnis liegt nun mit einer Richtlinie zur Vergabe von Soforthilfen vor. Damit kann den Hohen Neuendorfer Unternehmerinnen und Unternehmer kurzfristig und unbürokratisch geholfen werden“, freut sich der SPD-Stadtverordnete Josef Andrle, der Vorsitzender des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft ist. „Nach dem erheblichen Widerstand in der SVV und der ersten rechtlichen Einschätzung der Verwaltung hätte ich nicht geglaubt, dass wir eine so gute Lösung finden“, betont er. „Ich bedanke mich bei allen Akteuren, die in der vom Finanzausschuss eingesetzten Arbeitsgruppe professionell und kompetent daran mitgewirkt haben. Abschließend hoffe ich auf eine breite Zustimmung in der SVV.“

06.11.2020 in Ratsfraktion

Antrag: Luftfilter für Schule, Hort und Kita

 

Die Fraktion SPD/Mensch Umwelt Tierschutz in der Stadtverordnetenversammlung (SVV) Hohen Neuendorf möchte, dass die Stadt möglichst schnell Luftfilter für alle Schulen, Horte und Kitas anschafft. Dazu hat die Fraktion einen Antrag zur nächsten ordentlichen SVV-Sitzung eingereicht. Gerechnet wird mit Anschaffungskosten zwischen 200.000 und 400.000 Euro. Allerdings soll die Finanzierung über Fördermittel geprüft werden.

Sie wollen auch etwas bewegen?

Social Media

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

24.09.2021 - 24.09.2021
Info-Stand

24.09.2021, 05:00 Uhr - 25.09.2021, 12:00 Uhr
24-Stunden-Wahlkampf

26.09.2021 - 26.09.2021
Bundestagswahl

Counter

Besucher:1767285
Heute:61
Online:2