02.04.2011 in Verkehr

April - April: Leider keine Alternative zur S-Bahn

 

Der gestern veröffentlichte Artikel war natürlich nur ein Aprilscherz. Wir planen weder einen Draisinenpendelverkehr noch existiert die "Neue Markgräfler Zeitung". Es ist alles frei erfunden. Wir hoffen, Sie hatten Spaß bei der Lektüre.

Wir danken der Fa. Stahl- und Metallbau Zwingmann
(http://www.draisinen-hersteller.de) für das ursprüngliche Foto und Herrn
Juhas von Pixxelart.de, der das Foto bearbeitet hat.

Unseren Artikel zum 1. April 2011 finden Sie hier

19.03.2011 in Verkehr

Geplante Anflugrouten von BBI über Hohen Neuendorf: SPD Hohen Neuendorf für Beteiligung an Lärmschutzkommission

 

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat in der letzten Sitzung der Fluglärmkommission für den Flughafen Berlin-Brandenburg-International (BBI) Mitte März zum ersten Mal die geplanten Anflugrouten vorgestellt. Die bisherige Diskussion ging nur um die Abflugrouten der startenden Flugzeuge südlich von Berlin. Nun wird klar, dass sowohl bei West- als auch bei Ostwind die Anflüge über das Stadtgebiet von Hohen Neuendorf führen sollen. Der Tagesspiegel hat dazu eine Grafik veröffentlicht. Unklar ist allerdings, mit welcher Lärmbelästigung unsere Bürger zu rechnen haben.

21.01.2011 in Verkehr

S-Bahn Winterfahrplan: Bleiben die Busanschlüsse auf der Strecke?

 

Die SPD Hohen Neuendorf hat die Oberhavel Verkehrsgesellschaft gebeten, die Busanschlüsse an der S1 an den ab Montag, den 24.01.2011 geltenden Winterfahrplan der S-Bahn anzupassen, damit für die Fahrgäste nicht unnötige Wartezeiten entstehen. Zum Beispiel kommen die Busse der Linie 822 aus dem Hohen Neuendorfer Ortsteil Niederheide den S-Bahnhof Hohen Neuendorf planmäßig vielfach vier Minuten vor Abfahrt der S-Bahn Richtung Berlin an. Bei dieser Sachlage sieht die für die Fahrplangestaltung zuständige Oberhavel Holding auch nach der Fahrplanänderung keinen Anpassungsbedarf, wie sie der SPD Hohen Neuendorf in einer Email mitteilte.

09.01.2011 in Verkehr

Worte allein helfen längst nicht mehr

 

Nach dem von Verkehrsminister Jörg Vogelsänger einberufenen Erörterungsgespräch mit Verantwortlichen der Berliner S-Bahn fordert die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kerstin Kircheis, endlich Taten von der S-Bahn-Berlin GmbH. Sie sagte: „Von Seiten der S-Bahn haben wir genug schöne Worte gehört. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass zahlreiche Versprechen der S-Bahn innerhalb kürzester Zeit wieder gebrochen wurden. Wenn den Verantwortlichen auch nur ein bisschen an ihrer Glaubwürdigkeit liegt, dann müssen sie endlich dafür sorgen, dass Züge nicht mehr bei der ersten Schneeflocke liegen bleiben.“

Sie wollen auch etwas bewegen?

Social Media

Unsere Abgeordnete im Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

03.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstand

10.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung mit sachkundigen Einwohner*innen

17.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsvereinsversammlung

24.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Fraktionssitzung

Counter

Besucher:1767283
Heute:33
Online:1